Browsed by
Autor: admin

44444. Badegast der Saison

44444. Badegast der Saison

Neubeckum (himm). Noch eine knappe Minute bis elf Uhr, nun sollte der 44.444. Badegast der Saison hoffentlich im Freibad eintreffen. Mit einem bunten Blumenstrauß in der Hand und einem Gutschein für eine Saisonkarte für 2020 steht Mechthild Bürsmeier-Nauert bereit. Michael Kubny ist ganz in Gedanken als er seine aktuelle Freibadkarte zum Ablesen aus der Geldbörse zieht und absolut nichts ahnt. „Wir haben schon auf Sie gewartet“, rufen plötzlich die Geschäftsführerin des Fördervereins Freibad Neubeckum sowie Cornelia Becker vom Fachdienst Finanzen und Controlling und Schwimmmeisterin Jessica Wolff dem 45-Jährigen im Chor entgegen. Der Neubeckumer staunt nicht schlecht über den Empfang am Freitagmorgen. Wegen seiner Rückenprobleme würde er regelmäßig ein Schwimmtraining im Freibad absolvieren, erklärt Kubny erfreut über das unverhoffte Geschenk im Gespräch mit der „Glocke“. Die Kosten für die Freikarte trägt traditionell der Förderverein Freibad Neubeckum. Nach langer Zeit wieder einen Mann bei einer Schnapszahl empfangen zu dürfen, das fanden die drei Vertreter von Förderverein und Stadt Beckum gestern richtig gut. Wie überhaupt den bisherigen Verlauf der Badesaison: Denn 455 Saisonkarten konnten verkauft werden und 33 Halb-Saisonkarten. Am stärksten frequentiert wurde das Freibad mit 1851 Badegästen am 26. Juni. 14 Tage dauert das Schwimmvergnügen unter freiem Himmel noch. Am 14. September endet die Freibadsaison. Die Pforten des Hallenbades öffnen nahezu nahtlos am 16. September. Im kommenden Jahr wird das Neubeckumer Freibad 80 Jahre alt. Anlass genug, um Geburtstag zu feiern.

Bild : Dem 44.444. Badegast, Michael Kubny (Bildmitte), gratulierten am Freitag (v. l.) Cornelia Becker (Stadt Beckum), Mechtild Bürsmeier-Nauert (Förderverein Freibad Neubeckum) und Schwimmmeisterin Jessica Wolff im Freibad Neubeckum .
Bilder vom Freibadfest 2019

Bilder vom Freibadfest 2019

Freibadfest Neubeckum 2019 1
« 2 von 62 »
Freibadfest 2019

Freibadfest 2019

Neubeckum (himm). Das Freibadfest stünde unter Gottes Segen, stellte Thomas Kleinekemper fest. Damit hatte der Erste Vorsitzende des Fördervereins Freibad Neubeckum am Fronleichnam nicht übertrieben. Denn mehrere hundert gut gelaunte Gäste pilgerten zum Schmuckkästchen am Harberg, um es sich gut gehen zu lassen. Dass das auch bis in die Abendstunden klappte, darum bemühte sich das eingespielte Helferteam des Vereins. Bei seiner Rede zum Auftakt ging Thomas Kleinekemper auf den heißen Sommer 2018 ein und dankte dem Bäderteam , das aufgrund des guten Wetters bei insgesamt 74.500 Badegästen an die Grenze der Belastbarkeit geraten sei. Über den großen Zuspruch für das Bad freute sich auch Beckums Stellvertretender Bürgermeister Dr. Rudolf Grothues, der die Grüße von Rat und Verwaltung überbrachte. Mit einem Glas Sekt stießen Kleinekemper und Grothues auf die folgenden gemütlichen Stunden an. Traditionell spielte der Spielmannszug Hellbach beim anschließenden Frühschoppen mit flotten Musikstücken auf. Das war auch der Starschuss für die Besucher, sich zum Buffet mit leckeren gespendeten Kuchen und Sahnetorten zu begeben oder eine knackige Bratwurst mit Pommes zu verspeisen. Unterdessen brachte der Schiffsmodellclub Ahlen seine Modellbau-Schiffe in Stellung. Vom Segelschiff bis zum Polizeiboot war alles dabei. Allein 1200 Stunden seien für die Anfertigung des Feuerwehrlöschbootes nötig gewesen. Die Elektronik des Schiffes habe 2000 Euro gekostet, berichtete Hans Neuperger im Gespräch mit der „Glocke“ vom Aufwand, der betrieben wird, um eine solche Flotte vorzeigen zu können. Klein und Groß beobachteten fasziniert die versierten Manöver auf dem Wasser. Keine Frage, dass das einen entsprechenden Applaus wert war. Den erhielten zudem die Tanzgruppen des TSC Rot-Gold Neubeckum für ihre Darbietungen. Mit einem Dämmerschoppen klang der abwechslungsreiche Feiertag schließlich aus. Im Vorfeld der Party rund um die großen Schwimmbecken feierten die Mitglieder der Kirchengemeinde St. Franziskus das katholische Hochfest auf der Liegewiese des Sportbades.

Bild1: Mit einem Glas Sekt stießen (v.l.) Thomas Kleinekemper und Dr. Rudolf Grothues auf gemütliche Stunden beim Freibadfest an
Bild 2: Der Spielmannszug Hellbach sorgte musikalisch für eine schöne Atmosphäre während des Frühschoppens.
Bild 3: Wenn das nichts ist: Hans Neuperger beatwortete Nick und Ingo Schwer alle Fragen zum Feuerwehrlöschboot.
Bild 4: Die Tanzgruppen des TSC Rot-Gold Neubeckum durften beim Freibadfest Neubeckum mit ihren Darbietungen nicht fehlen.
Neuer Vorstand wurde gewählt

Neuer Vorstand wurde gewählt

Erfreuliche Bilanz: 70 000 Badegäste

Neubeckum (gl). Sichtlich zufrieden hat Vorsitzender Thomas Kleinekemper bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Freibad Neubeckum die Mitglieder begrüßt. Er gab einen kurzen Bericht über die abgelaufene Wahlperiode und konnte feststellen, dass die Aktivitäten nicht nachlassen.
Das Freibadjahr stand ganz im Zeichen des herrlichen Sommerwetters, was sich in den Besucherzahlen widerspiegelte. Mehr als 70 000 Besucher hatte das Bad zu verzeichnen. Dementsprechend war auch die Resonanz auf das alljährliche Freibadfest. Bei mehr als 2000 Besuchern hatten die Helfer alle Hände voll zu tun, um alle Wünsche zu erfüllen. Als Dank für diese enorme Kraftanstrengung gab es am Ende der Freibadsaison eine Helferfete.
Außer den normalen Investitionen wie Beteiligung an den Kosten für erhöhte Wassertemperatur, Blumenbepflanzung, die Beschaffung neuer Sonnenschirme, Stühle und Tische gab es auch eine größere Investition. Auf der großen Liegewiese unter dem Schatten der Bäume wurden sei neue Sitzflächen geschaffen.
Eine gesunde Kassenlage und umsichtige Kassenführung wurde seitens der Revisoren dem Schatzmeister Peter Kreft bestätigt. Die Entlastung des Schatzmeisters und des gesamten Vorstands erfolgte einstimmig.
Die nachstehenden Wahlen fielen einstimmig wie folgt aus: Vorsitzender Thomas Kleinekemper, Zweiter Vorsitzender Dirk Funke, Schatzmeister Peter Kreft, Geschäftsführerin Mechtild Bürsmeier-Nauert. Der Beirat setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen: Eva Hess, Hubert Eickholt, Jo Freitag, Ludger Happe, Bernd Mergner, Lothar Stumpenhorst und Heinrich Voss. Für Winfried Günnewig wird Wilfried Berheide zusammen mit Hilde Broschk die Kasse prüfen.

Besucherrekord in Neubeckum- Freibad registriert erstmals mehr als 70 000 Besucher

Besucherrekord in Neubeckum- Freibad registriert erstmals mehr als 70 000 Besucher

Quelle:Die Glocke vom 13.09.2018

Neubeckum (bfe). Kurz vor dem Ende der Freibadsaison in Neubeckum konnte der Förderverein mit Christiane Hilke den 70 000. Badegast begrüßen.
Der Vorsitzende des Fördervereins Freibad Neubeckum, Thomas Kleinekemper, und die Vorstandsmitglieder Mechtild Bürsmeier-Nauert und Peter Kreft überreichten Christiane Hilke einen Blumenstrauß und eine Freibad-Jahreskarte für die kommende Saison 2019.
„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Ihnen einen Dauerbadegast beglückwünschen können“, gratulierten die Vorstandsmitglieder dem 70 000. Badegast in der Saison 2018.
Die Einwohner von Neubeckum sind stolz auf diese tolle Freizeitmöglichkeit, wusste Mechtild Bürsmeier-Nauert zu berichten. „Der Förderverein besteht nun seit 30 Jahren und selbst im Supersommer 2003 wurde im Freibad Neubeckum mit 69 295 Besuchern die 70 000er-Marke nicht geknackt“, erklärte Thomas Kleinekemper abschließend im Gespräch mit der „Glocke“.
Die Freibäder in Beckum und Neubeckum schließen beide am 16. September. Das Hallenbad öffnet am 17. September zu den gewohnten Zeiten.

Bild Fernkorn: Dem 70.000 Badegast Christiane Hilke (Bildmitte) gratulierten im Freibad Neubeckum (v. l.) Thomas Kleinekemper, Schwimmmeister Sven Küsters, Mechtild Bürsmeier-Nauert und Peter Kreft.

50000. Besucherin begrüßt

50000. Besucherin begrüßt

Von Sigrid Himmel
Neubeckum (himm). Seit ihrer Kindheit ist das Neubeckumer Freibad im Sommer ein beliebter Anlaufpunkt. „Das ist schon rund 30 Jahre der Fall“, erklärte Melanie Clasberg im „Glocke“-Gespräch. Wie gehabt standen die Fahrten nach Neubeckum auch während der vergangenen Tage bei tropischen Temperaturen unter dem Motto „Ferien im Freibad“. – Nun mit Laura und Lewis, die ihren größten Spaß haben, wenn sie die Riesenrutsche hinunter sausen wie sie versicherten.  Am Mittwochvormittag wurde Melanie Clasberg nun als 50.000. Besucherin in Neubeckums Schmuckkästchen begrüßt. Das sind schon jetzt 10.000 Gäste mehr als am Ende der vergangenen Freibadsaison. Dr. Karl-Uwe Strothmann stand bereits in den Startlöchern, um der Beckumerin höchstpersönlich mit einem bunten Blumenstrauß  zu gratulieren. Zudem erhielt der Stammgast aus der Roten Erde vom Förderverein Freibad Neubeckum einen Gutschein für eine Freibad-Saisonkarte 2019 überreicht. „Obwohl wir noch mitten in der Saison sind, erwarten wir in der kommenden Woche auch in Beckum den 50.000. Badegast“, freute sich der Bürgermeister, dass die beiden Beckumer Bäder auf gute Resonanz stoßen. Eine so stattliche Anzahl von Besuchern habe es zuletzt im Jahre 2010 gegeben, stellte er im Gespräch mit den Vorstandsmitgliedern des Fördervereins Freibad Neubeckum, Mechthild Bürsmeier-Nauert, Heinrich Voß und Peter Kreft, fest.  Der besucherstärkste Tag sei bis jetzt der 27. Juli mit 1599 Badegästen gewesen. 513 Saisonkarten seien verkauft worden, die neu eingeführte Halb-Saisonkarte bislang 72 mal, zog Conny Becker vom Eigenbetrieb Energieversorgung und Bäder vor Ort eine erste Bilanz.

Bild : Feierstunde der besonderen Art : (v.l.) Cornelia Becker (Stadt Beckum), Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann, Lewis Wiemer, Mechtild Bürsmeier-Nauert (Förderverein Freibad Neubeckum), 50.000. Badegast Melanie Clasberg, Ingo Schwaer (Bäderteamleitung), Laura Clasberg, Peter Kreft und Heinrich Voß (beide Förderverein Freibad Neubeckum) .

Förderverein wird 30 Jahre – 2400 Gäste besuchen das Geburtstags-Freibadfest

Förderverein wird 30 Jahre – 2400 Gäste besuchen das Geburtstags-Freibadfest

Quelle: Die Glocke vom  02.06.2018 |

von Sigrid Himmel

Neubeckum (himm). Sie haben alles richtig gemacht, die Neubeckumer Bürger, die vor 30 Jahren den Förderverein Freibad Neubeckum gegründet haben, um die Schließung des Bads am Harberg zu verhindern. Denn an Fronleichnam vergnügten sich rund 2400 Gäste zu Wasser und an Land, um das 30-jährige Bestehen des Vereins und ihr Schmuckkästchen zu feiern.
Dass das Bad jedes Jahr im Mai seine Pforten öffnet, hat Neubeckum in erster Linie Theo Thiemann zu verdanken, der über Jahre Menschen dafür begeistern konnte, sich für Erhalt und Pflege des Freibads zu engagieren. An Mitstreitern hat es ihm nie gemangelt. Im April starb der langjährige Vorsitzende des Fördervereins plötzlich.
Sein Lebenswerk würdigten sowohl der jetzige Vorsitzende Thomas Kleinekemper als auch Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann aus Anlass des Jubiläums. „Wir sind traurig und wehmütig. Schließlich ist es das erste Freibadfest ohne unseren Ehrenvorsitzenden“, sprach Kleinekemper aus, was viele dachten.
„Mit Theo Thiemann haben wir einen wichtigen Kümmerer verloren, einen Freibadfan, einen großartigen Menschen“, beschrieb der Bürgermeister den Verlust.
Anschließend spielte der Spielmannszug Hellbach mit flotten Klängen zum zünftigen Frühschoppen auf, während die Freibadfesthelfer bei 34 Grad im Schweiße ihres Angesichts ihre Gäste mit Leckereien verwöhnten.
Sehenswerte Choreographien zeigten die Synchronschwimmerinnen der SV Brackwede im Wettkampfbecken. Viel Beifall erhielten zudem die Tanzgruppen des TSC Rot-Gold Neubeckum. Ein kurzer Abkühlung bringender Regenschauer und dazu Blues- und Rockmusik gespielt von „The Bluesanovas“ mit Nico und Phillipp Dreier sollte ein toller Schlusspunkt der großartigen Party sein. Die Band hat sich bereits einen Namen in der deutschen Bluesszene gemacht und ihr erstes Album „Bluesanova“ herausgebracht. Bilder: Sigrid Himmel

Bild 1: Die Synchronschwimmerinnen der SV Brackwede erhielten beim Freibadfest in Neubeckum viel Applaus vom Publikum am Beckenrand.


Bild 2: Die Band „The Bluesanovas“ setzte am Donnerstag den gelungenen Schlusspunkt der Party zum 30. Geburtstag des Fördervereins Freibad Neubeckum

.

Bild 3: Viel Beifall erhielten die Gruppen des Tanzsportclubs Rot-Gold Neubeckum für ihre Vorführungen im Freibad. Gleich mehrere TSC-Formationen beteiligten sich am Programm.


Bild 4: Eine Blutbuche als Geschenk nahmen Thomas Kleinekemper (links) und Mechthild Bürsmeier-Nauert von Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann an.

Weitere Bilder hier:

« 1 von 2 »