Neueste Kommentare

    Freibadfest am 15. Juni 2017

    1
    2

    Freibadsaison in Neubeckum beginnt am 14. Mai

    Neubeckum (himm). „Alles ist blitzeblank!“, versichert Hubert Eickholdt vom Vorstand des Fördervereins Freibad Neubeckum.  Dann kann es ja endlich losgehen mit der Freiluftsaison im Neubeckumer Freibad. Denn das Bäderteam um Ingo Schwaer und der Förderverein haben sich mächtig ins Zeug gelegt, damit der Startschuss in die Badesaison, am Sonntag, dem 14. Mai, für alle kleinen und großen Schwimmfreunde  zum erfrischenden Vergnügen wird. Um 9.00 Uhr öffnet sich das Tor zum Sportbad an der Graf-Galen-Straße. Das Zeichen zum ersten Sprung ins kühle Nass gibt Keven Klemm, Vorsitzender des Schwimmvereins Undine Neubeckum seinen Mitgliedern um 10 Uhr.  In diesem Jahr haben sich die Schwimmer für das Motto: „1. Mai verpennt – Komm im Schlafanzug“ entschieden. Gemeinsam mit Mitgliedern der Beckumer SG tischen die Undiner zudem auch Allerlei fürs leibliche Wohl auf. Alle Freunde des Schwimmsports und des Neubeckumer Schmuckkästchens sind am Muttertag bei freiem Eintritt herzlich willkommen. Das offizielle Freibadfest findet am 15. Juni (Fronleichnam) statt – mit einem bunten Programm, leckeren Kuchen, Würstchen und Pommes.

    Arbeit_Freibadfest_2016__6910 Poolparty_1 Wasser_Kibaz_Don_Bosco_mit_Schwimmvereinen_8_a

    Bilder: Am Sonntag fällt der Startschuss in die Freibadsaison. Das Neubeckumer Sportbad hat sich herausgeputzt und lädt zum Schwimmen und Toben ein.

    Sonnenterrasse lädt Freibadbesucher ein

    Quelle: Die Glocke

    Beckum / Neubeckum (Kro) – Bei unfreundlichem und unbeständigem April-Wetter mit eiskalten Temperaturen kommt man so schnell nicht auf die Idee, über sonnige Freibadtage nachzudenken. Eher werden der Wintermantel und die Stiefel wieder hervorgeholt, um bei frostigem Wetter nicht zu frieren.
    Trotzdem nahen die Sommertage und damit die Freibad-Zeit. Die Vorbereitungen für die bevorstehende Saison jedenfalls laufen in Beckum und Neubeckum schon auf vollen Touren.
    Seit dem Jahr 2010 unveränderte Eintrittspreise und Öffnungszeiten, dieses Pfund kann der für die drei Bäder der Püttstadt verantwortliche Eigenbetrieb Energieversorgung und Bäder in die Waagschale werfen. Das machten Cornelia Becker und Maria Schlieper im Gespräch mit der „Glocke“ vor Ort deutlich. Im Freibad an der Graf-Galen-Straße in Neubeckum stellten beide auch das Jahresprogramm und die Neuerungen der Bäder vor, die damit noch attraktiver werden sollen. Mit im Boot sind dabei die beiden Fördervereine, die sich für die Steigerung der Attraktivität starkmachen.
    Einen Glanzpunkt im Neubeckumer Freibad stellten für den Förderverein gestern Mechtild Bürsmeier-Nauert, Hubert Eickholt und Theo Thiemann vor: die neue Sonnenterrasse mit zwei schmucken Sitzflächen auf der Liegewiese in der Nähe des Planschbeckenbereichs. Hier hatte der Förderverein die Pflasterarbeiten übernommen. Tische und Stühle wurden von der Stadt beschafft, zwei weitere Sonnenschirme kaufte der Förderverein, der sich bei Hubert Anxel für die Unterstützung mit eine Spende von 1000 Euro durch die Zurverfügungstellung der benötigten Baumaschinen bedankte.
    „Die Sitzgelegenheiten sind besonders für Erwachsene gedacht, deren Kinder die Kinderrutsche benutzen und beaufsichtigt werden müssen“, erläuterte Hubert Eickholt. Das ist künftig auf den beiden fünfeckigen Bereichen mit einer Größe von jeweils zehn Quadratmetern möglich.

    Öffnungstag steht noch nicht fest
    An welchen Tagen die Freibäder in Beckum und Neubeckum zur neuen Saison ihre Pforten öffnen, das steht noch in den Sternen. „Wir werden witterungsabhängig im Laufe des Monats Mai die Tore öffnen“, machte im Gespräch mit der „Glocke“ Cornelia Becker mit Blick auf die vorläufig nicht positiven Wetterprognosen deutlich.
    Unabhängig von den genauen Terminen läuft allerdings der Verkauf der Saisonkarten an. Und dabei helfen auch in diesem Jahr die beiden Fördervereine mit, die auf den Wochenmärkten diese Karten anbieten. Der Förderverein Freibad Neubeckum ist am 28. April und 5. Mai in Neubeckum vertreten, der Förderverein Beckumer Schwimmbäder am 13. Mai auf dem Markt vor dem Stadtmuseum. Zudem können die Tickets in den Bürgerbüros der beiden Rathäuser sowie in den Bädern erworben werden.
    Zur Attraktivitätssteigerung der Bäder tragen auch zwei originelle Leuchttürme bei. Dahinter verbergen sich mobile Umkleideräume, die auf den Liegewiesen ihren Platz gefunden haben und die den Badegästen mehr Komfort beim Wechseln der nassen Badebekleidung bieten. Im Freibad Beckum finden die Gäste in der neuen Saison zwei weitere Neuheiten: einen Außenkicker und eine Wippe. Sonnenschirme und -liegen sowie weitere Bänke wurden für beide Freibäder neu angeschafft.
    Die Öffnungszeiten der beiden Freibäder bleiben unverändert. Von Dienstag bis Freitag sind die Tore von 6.15 bis 20 Uhr geöffnet, montags von 9 bis 20 Uhr, samstags von 8 bis 18 Uhr und sonntags von 9 bis 18 Uhr. Letzter Einlass ist wie gewohnt 30 Minuten vor dem Schließen. Bei besonders gutem oder aber auch sehr schlechtem Wetter kann allerdings auch später oder früher geschlossen werden.

    Attraktives Programm wird geboten
    In den beiden Beckumer Freibädern wartet neben dem normalen Badebetrieb auch jeweils ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm. Nachfolgend die geplanten Aktivitäten.
    Freibad Beckum: Freibadfest am Sonntag, 25. Juni, als gemeinsame Veranstaltung des Fördervereins, der schwimmtreibenden Vereine und der Wassersportler des Turnvereins Beckum zum 125. Vereinsgeburtstag bei freiem Eintritt; Schwimmfest der Grund- und Förderschulen am Freitag, 30. Juni; Langstreckenschwimmen; Abend- und Nachtschwimmen sowie Aquafitness bei entsprechendem Wetter.
    Freibad Neubeckum: Freibadfest des Fördervereins bei freiem Eintritt am Donnerstag, 15. Juni (Fronleichnam); Pool-Party mit der Agentur „Poolevents“ und dem Förderverein am Freitag, 28. Juli; Langstreckenschwimmen; Abend- und Nachtschwimmen sowie Aquafitness bei entsprechendem Wetter.

     

    neue_Sitzecken
    Bild1: Probesitzen auf der neuen Sonnenterrasse: (v. l.) Theo Thiemann, Hubert Eickholt, Cornelia Becker, Maria Schlieper und Mechtild Bürsmeier-Nauert nutzten eine der beiden Sitzgelegenheiten im Neubeckumer Freibad, die von Stadt und Förderverein gemeinsam geschaffen worden sind.

    copy-be_freibad_reinigung
    Bild 2: Reinigungsarbeiten im Freibad Neubeckum nahm gestern Auszubildender Niklas Scheffler vor.
    copy-be_freibad_ansicht
    Bild 4: Das Freibad in Neubeckum wird zurzeit für die bevorstehende Saison vorbereitet und auf Hochglanz gebracht.

    copy-be_freibad_leichtturm
    Bild 3: Den „Leuchtturm“ testeten (v. l.) Mechtild Bürsmeier-Nauert und Maria Schlieper.

    Alle Bilder: Wolfgang Krogmeier

    Termingerechte Fertigstellung

    Die Arbeiten für die neuen Sitzplätze in unserem schönen Freibad laufen auf Hochtouren!
    Vielen Dank an alle fleißigen Helfer!
    17862290_1297031090412572_1768684760467806058_n
    Bild: Joschi Gomez beim Pflastern

    Projekt Kinderbewegungsabzeichen im Wasser

    Neubeckum (himm). Wer von Meisterschaften eine Silber- und zwei Bronzemedaillen mit nach Hause bringt, der möchte seine Begeisterung für das Schwimmen auch auf andere übertragen. Sabine Schäfer vom Don Bosco Kindergarten gelang der Coup im April bei den deutschen Masters-Meisterschaften der Schwimmer in Gera. Und so drückt die Leiterin der Kindertagesstätte auch ihrer Arbeitsstelle an der Spieckersstraße den Stempel Wassersport freundlicher Kindergarten auf. Mit Kevin Klemm vom Schwimmverein Undine fand sie einen motivierten Partner, um das Projekt „Wasser-Kibaz“ umzusetzen. „Kevin hat sich mächtig ins Zeug gelegt, um mit mir und vielen Helfern aus der DLRG, dem Bäderteam sowie Mitgliedern der Undine, diesen Nachmittag zu organisieren“, erklärte Schäfer im Gespräch mit der „Glocke“. Am vergangenen Freitag setzte der Kindergarten das Vorhaben als erster Beckums und des Kreises Warendorf um. Dafür dankte an Ort und Stelle Beckums Stellvertretender Bürgermeister Dr. Rudolf Grothues allen Beteiligten. „In den kommenden Jahren sollen noch mehr Kinder von dem Projekt profitieren“, prophezeite Kevin Klemm. Denn seiner Meinung nach sei es ein Grundrecht von Kindern, dass Schwimmen früh zu lernen. Schließlich könne die Fähigkeit einmal beim Baden übers Überleben entscheiden. Die Kleinen erforschten nicht nur das Element Wasser, sondern gleich das ganze Freibad. Je nach Alter und bereits vorhandener Fähigkeiten, lernten sie spielerisch den Auftrieb und Widerstand des Wassers kennen, übten sich in ersten Schwimmbewegungen sowie dem Ein- und Ausatmen. Sowohl die psychoemotionale und soziale Entwicklung wurde unter die Lupe genommen wie auch die Motorik, kognitive Fähigkeiten und Eigenschaften der Wahrnehmung abgefragt. Nun kann das Team des Don Bosco Kindergartens und ihr Kooperationspartner die „Undine Neubeckum“ mit Fug und Recht stolz sein, 40 Jungen und Mädchen Medaillen und Urkunden für das Kinderbewegungsabzeichen im Wasser überreicht zu haben.

    wasser_kibaz_don_bosco_mit_schwimmvereinen_2
    Bild 1: 40 Kinder der Kindertagesstätte Don Bosco nahmen im Neubeckumer Freibad mit ihren Erzieherinnen erfolgreich am Projekt „Wasser-Kibaz“ teil.

     

    wasser_kibaz_don_bosco_mit_schwimmvereinen_3
    Bild 2: Auf einem Balken balancierte Kaya über das Wasser, umringt von (v.l.) Franziska Hörster (SV Undine), Erzieherin Angelika Korte, Kevin Klemm und Conny Becker (Eigenbetrieb Ernergie und Bäder Stadt Beckum).

     

    wasser_kibaz_don_bosco_mit_schwimmvereinen_8_a
    Bild 8: Spielerisch erforschten (v.l.) Julia, Jana, Dunja und Finn das Wasser im Kinderplanschbecken.

     

    wasser_kibaz_don_bosco_mit_schwimmvereinen_9
    Bild 9: Hut ab: Jannik stand zum ersten Mal bis zum Hals im Wasser, um motiviert von Maximilian Hanke (DLRG Beckum-Lippetal) Gegenstände von Schwimmbrettern zu sammeln und gleichzeitig den Wasserwiderstand zu erleben.

    wasser_kibaz_don_bosco_mit_schwimmvereinen_1

    wasser_kibaz_don_bosco_mit_schwimmvereinen_5

     

     

    Aktivitäten in Bildern

     

    « 1 von 3 »

    44444. Besucherin im Freibad Neubeckum

    Schnapszahl bringt Glück: Heike Schneider erhält Präsent
    Neubeckum (bfe). Trotz des nicht gerade guten Sommers konnte Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann kürzlich die 44 444. Besucherin im Freibad Neubeckum begrüßen. Er überraschte Heike Schneider mit einem Blumenstrauß und einem Gutschein für eine Freibad-Saisonkarte.
    Heike Schneider ist regelmäßige Besucherin des Freibades. „In ein paar Tagen habe ich diese Saison meine 75 000 Meter geschwommen“, sagte sie bei der Gratulation stolz.
    Eröffnet wurde das Freibad in diesem Jahr am 9. Mai, besucherstärkster Tag war der 4. Juli mit 1959 Badegästen. Der besucherstärkste Tag in Beckum war ebenfalls der 4. Juli mit 2794 Badegästen im Freibad.
    Die gesamte Freibadsaison stand unter dem Motto „75 Jahre Freibad Neubeckum“ und bot den Gästen zahlreiche Attraktionen. Im Juni fand das vom Förderverein initiierte Freibadfest statt, außerdem fanden Aquafitness- und Wassergymnastik-Kurse, das Nachtschwimmen und die Pool-Party für Kinder und Jugendliche statt.
    „Das nächste Großprojekt des Fördervereins ist die Erneuerung der Kinderrutsche im Neubeckumer Freibad“, erläuterte Mechtild Bürsmeier-Nauert vom Förderverein im Pressegespräch.
    „Ich freue mich sehr über den Gutschein und bin auch sonst mit den Angeboten im Neubeckumer Freibad sehr zufrieden“, erklärte Heike Schneider abschließend.copy-of-be_freibad_jubel

    Facebook-Inhalte in HP eingebettet

    Die Inhalte, die in der Facebook in der Gruppe veröffentllicht werden, werden jetzt auch auf der HP des Fördervereins präsentiert.
    So wird der Inhalt auch für Gäste sichtbar, die keine originären Facebook-Nutzer sind. Wir wünschen viel Vergnügen mit den neuen Möglichkeiten.

    klicke http://www.freibad-neubeckum.de/wp/?page_id=2

    Der 37.777 Badegast wurde begrüßt

    Neubeckum (himm). Ende Juni sei es ob der widrigen Wetterverhältnisse mit viel Regen noch nicht abzusehen gewesen, dass sich die Besucherzahlen für das Freibad Neubeckum noch so zufriedenstellend entwickeln würden, berichtete Mechthild Bürsmeier- Nauert am Freitagmorgen im Gespräch mit der „Glocke“. Voller Erwartung stand das Vorstandsmitglied des Fördervereins Freibad Neubeckum mit einem bunten Blumenstrauß in der Hand im Eingangsbereich des Freibades an der Graf-Galen-Straße. Gemeinsam mit Beckums Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann sollte nämlich der 37.777 Badegast begrüßt werden. Und der heißt Alvina Haffner. Die Neubeckumerin staunte nicht schlecht als sie mit Töchterchen Talisha und Lebensgefährte Danny Wischeropp zur Kasse ging und vom Empfangskomitee für 2017 auch noch mit einem Gutschein für eine Freibad-Saisonkarte bedacht wurde, deren Kosten der Förderverein übernimmt. „Ich bin jeden Sommer mit meiner Familie im Freibad“ freute sich die Mutter dreier Kinder über die glückliche Fügung. „Wenn das Wetter weiter mitspielt, können wir am Wochenende in Neubeckum vermutlich den 40.000sten Besucher begrüßen, wagte Dr. Karl-Uwe Strothmann einen Ausblick auf die kommenden Tage. Schon am Donnerstag habe man 1500 Gäste zählen können, ist sich Mechthild Bürsmeier- Nauert. Ganz sicher, dass die magische Zahl erreicht wird. Der besucherstärkste Tag sei bisher der 20. Juli mit 2.031 Badegästen gewesen. Viele auswärtige Gäste würden wegen der beiden attraktiven Wasser-Rutschen anreisen. Das Rutschvergnügen sei übrigens kostenlos, betonte Bürsmeier-Nauert. Die neuste Errungenschaft für das Sportbad am Harberg sind drei neue Sonnenschirme mit vielen Funktionen und leicht bedienbar – ebenfalls vom Förderverein Freibad Neubeckum spendiert.


    37-777_badegast_freibad_neubeckum_1
    Bild: Steigende Be
    sucherzahlen ob des sonnigen Wetters und Begrüßung des 37.777sten Badegast: (v.l.) Mechthild Bürsmeier-Nauert, Sven Küsters (Fachangestellter für Bäderbetriebe), Alvina Haffner, Danny Wischeropp, Talisha Haffner, Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann und Melanie Wenzel (Fachdienst Finanzen und Controlling der Stadt Beckum) genossen den schönen Anlass.

    Freibadfest 2016

    Neubeckum (himm). Wenn zum Freibadfest in Neubeckum eingeladen wird, dann verwandelt sich das Schmuckkästchen am Harberg in einen Pilgerort. Groß und Klein machen sich aus allen Richtungen des Ortsteils auf den Weg, um ein paar vergnügliche Stunden zu verleben. Und auch am Donnerstag ging die Rechnung des Vorstands des Fördervereins Freibad Neubeckum auf. Der zeichnete als Gastgeber für die Organisation verantwortlich.Allein das Buffet aus gespendeten Torten und Plattenkuchen war die Wucht. Theo Thiemann brachte es bei seiner Ehrung für insgesamt 40 Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit im Förderverein und im Schwimmverein SV Undine Neubeckum auf den Punkt: „Das Freibad ist ein starkes Stück Neubeckum“, stellte der Ehrenvorsitzende des Fördervereins fest. Er selbst nahm die Auszeichnung zum Anlass, seinen beiden Vereinen je 200 Euro zu spenden und blickte kurz in die 80er Jahre zurück, da man die Schließung des Freibades verhindert hatte.Wie Martin Kube bedankte sich Thomas Kleinekemper bei Theo Thiemann für dessen unbezahlbares Engagement. „Es macht mich stolz und glücklich, dass wir in Neubeckum auf einen großen Zuspruch in der Bevölkerung und bei unseren Mitgliedern stoßen und dass einige so lange tätig sind“, richtete der Vorsitzende des Fördervereins aber auch den Blick gen Beckum, wo derzeit die Auflösung des Fördervereins Beckumer Bäder droht. Dr. Karl-Uwe Strothmann forderte bei seiner Rede zum Applaus für den Förderverein auf. Das Freibad sei mit der neuen Kinderrutsche um eine Attraktion reicher geworden. In den letzten Jahren sei viel investiert worden und es werde weiterhin investiert, versprachBeckums Bürgermeister. Nach der Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Franziskus, mit Abschlussgottesdienst im Freibad, fiel bei herrlichem Sonnenschein mit musikalischer Untermalung durch den Spielmannszug Hellbach der Startschuss zum großen Familienfest. Hip Hop- und Zumba-Darbietungen der Tanzgruppen des TSC Rot-Gold Neubeckum bescherten mehreren hundert Gästen zudem Minuten derEntspannung. Bild 1: Für insgesamt 40 Jahre Vorstandsarbeit im Förderverein Freibad Neubeckum und Schwimmverein Undine Neubeckum sprachen (hinten v.l.) Thomas Kleinekemper, Martin Kube und Keven Klemm, (vorn) Theo Thiemann, dem Ehrenvorsitzenden des Fördervereins, Respekt und Anerkennung aus. Bild 3 und 4: Mit Hip Hop und Zumba bescherten zudem die Tanzgruppen des TSC Rot-Gold Neubeckum mehreren hundert Gästen Minuten derEntspannung. Bild 5: Die neue Kinderrutsche wurde stark frequentiert wie hier von Eric.