Browsed by
Monat: September 2016

Projekt Kinderbewegungsabzeichen im Wasser

Projekt Kinderbewegungsabzeichen im Wasser

Neubeckum (himm). Wer von Meisterschaften eine Silber- und zwei Bronzemedaillen mit nach Hause bringt, der möchte seine Begeisterung für das Schwimmen auch auf andere übertragen. Sabine Schäfer vom Don Bosco Kindergarten gelang der Coup im April bei den deutschen Masters-Meisterschaften der Schwimmer in Gera. Und so drückt die Leiterin der Kindertagesstätte auch ihrer Arbeitsstelle an der Spieckersstraße den Stempel Wassersport freundlicher Kindergarten auf. Mit Kevin Klemm vom Schwimmverein Undine fand sie einen motivierten Partner, um das Projekt „Wasser-Kibaz“ umzusetzen. „Kevin hat sich mächtig ins Zeug gelegt, um mit mir und vielen Helfern aus der DLRG, dem Bäderteam sowie Mitgliedern der Undine, diesen Nachmittag zu organisieren“, erklärte Schäfer im Gespräch mit der „Glocke“. Am vergangenen Freitag setzte der Kindergarten das Vorhaben als erster Beckums und des Kreises Warendorf um. Dafür dankte an Ort und Stelle Beckums Stellvertretender Bürgermeister Dr. Rudolf Grothues allen Beteiligten. „In den kommenden Jahren sollen noch mehr Kinder von dem Projekt profitieren“, prophezeite Kevin Klemm. Denn seiner Meinung nach sei es ein Grundrecht von Kindern, dass Schwimmen früh zu lernen. Schließlich könne die Fähigkeit einmal beim Baden übers Überleben entscheiden. Die Kleinen erforschten nicht nur das Element Wasser, sondern gleich das ganze Freibad. Je nach Alter und bereits vorhandener Fähigkeiten, lernten sie spielerisch den Auftrieb und Widerstand des Wassers kennen, übten sich in ersten Schwimmbewegungen sowie dem Ein- und Ausatmen. Sowohl die psychoemotionale und soziale Entwicklung wurde unter die Lupe genommen wie auch die Motorik, kognitive Fähigkeiten und Eigenschaften der Wahrnehmung abgefragt. Nun kann das Team des Don Bosco Kindergartens und ihr Kooperationspartner die „Undine Neubeckum“ mit Fug und Recht stolz sein, 40 Jungen und Mädchen Medaillen und Urkunden für das Kinderbewegungsabzeichen im Wasser überreicht zu haben.

wasser_kibaz_don_bosco_mit_schwimmvereinen_2
Bild 1: 40 Kinder der Kindertagesstätte Don Bosco nahmen im Neubeckumer Freibad mit ihren Erzieherinnen erfolgreich am Projekt „Wasser-Kibaz“ teil.

 

wasser_kibaz_don_bosco_mit_schwimmvereinen_3
Bild 2: Auf einem Balken balancierte Kaya über das Wasser, umringt von (v.l.) Franziska Hörster (SV Undine), Erzieherin Angelika Korte, Kevin Klemm und Conny Becker (Eigenbetrieb Ernergie und Bäder Stadt Beckum).

 

wasser_kibaz_don_bosco_mit_schwimmvereinen_8_a
Bild 8: Spielerisch erforschten (v.l.) Julia, Jana, Dunja und Finn das Wasser im Kinderplanschbecken.

 

wasser_kibaz_don_bosco_mit_schwimmvereinen_9
Bild 9: Hut ab: Jannik stand zum ersten Mal bis zum Hals im Wasser, um motiviert von Maximilian Hanke (DLRG Beckum-Lippetal) Gegenstände von Schwimmbrettern zu sammeln und gleichzeitig den Wasserwiderstand zu erleben.

wasser_kibaz_don_bosco_mit_schwimmvereinen_1

wasser_kibaz_don_bosco_mit_schwimmvereinen_5

 

 

Aktivitäten in Bildern

Aktivitäten in Bildern

 

« 1 von 3 »
44444. Besucherin im Freibad Neubeckum

44444. Besucherin im Freibad Neubeckum

Schnapszahl bringt Glück: Heike Schneider erhält Präsent
Neubeckum (bfe). Trotz des nicht gerade guten Sommers konnte Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann kürzlich die 44 444. Besucherin im Freibad Neubeckum begrüßen. Er überraschte Heike Schneider mit einem Blumenstrauß und einem Gutschein für eine Freibad-Saisonkarte.
Heike Schneider ist regelmäßige Besucherin des Freibades. „In ein paar Tagen habe ich diese Saison meine 75 000 Meter geschwommen“, sagte sie bei der Gratulation stolz.
Eröffnet wurde das Freibad in diesem Jahr am 9. Mai, besucherstärkster Tag war der 4. Juli mit 1959 Badegästen. Der besucherstärkste Tag in Beckum war ebenfalls der 4. Juli mit 2794 Badegästen im Freibad.
Die gesamte Freibadsaison stand unter dem Motto „75 Jahre Freibad Neubeckum“ und bot den Gästen zahlreiche Attraktionen. Im Juni fand das vom Förderverein initiierte Freibadfest statt, außerdem fanden Aquafitness- und Wassergymnastik-Kurse, das Nachtschwimmen und die Pool-Party für Kinder und Jugendliche statt.
„Das nächste Großprojekt des Fördervereins ist die Erneuerung der Kinderrutsche im Neubeckumer Freibad“, erläuterte Mechtild Bürsmeier-Nauert vom Förderverein im Pressegespräch.
„Ich freue mich sehr über den Gutschein und bin auch sonst mit den Angeboten im Neubeckumer Freibad sehr zufrieden“, erklärte Heike Schneider abschließend.copy-of-be_freibad_jubel

Der 37.777 Badegast wurde begrüßt

Der 37.777 Badegast wurde begrüßt

Neubeckum (himm). Ende Juni sei es ob der widrigen Wetterverhältnisse mit viel Regen noch nicht abzusehen gewesen, dass sich die Besucherzahlen für das Freibad Neubeckum noch so zufriedenstellend entwickeln würden, berichtete Mechthild Bürsmeier- Nauert am Freitagmorgen im Gespräch mit der „Glocke“. Voller Erwartung stand das Vorstandsmitglied des Fördervereins Freibad Neubeckum mit einem bunten Blumenstrauß in der Hand im Eingangsbereich des Freibades an der Graf-Galen-Straße. Gemeinsam mit Beckums Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann sollte nämlich der 37.777 Badegast begrüßt werden. Und der heißt Alvina Haffner. Die Neubeckumerin staunte nicht schlecht als sie mit Töchterchen Talisha und Lebensgefährte Danny Wischeropp zur Kasse ging und vom Empfangskomitee für 2017 auch noch mit einem Gutschein für eine Freibad-Saisonkarte bedacht wurde, deren Kosten der Förderverein übernimmt. „Ich bin jeden Sommer mit meiner Familie im Freibad“ freute sich die Mutter dreier Kinder über die glückliche Fügung. „Wenn das Wetter weiter mitspielt, können wir am Wochenende in Neubeckum vermutlich den 40.000sten Besucher begrüßen, wagte Dr. Karl-Uwe Strothmann einen Ausblick auf die kommenden Tage. Schon am Donnerstag habe man 1500 Gäste zählen können, ist sich Mechthild Bürsmeier- Nauert. Ganz sicher, dass die magische Zahl erreicht wird. Der besucherstärkste Tag sei bisher der 20. Juli mit 2.031 Badegästen gewesen. Viele auswärtige Gäste würden wegen der beiden attraktiven Wasser-Rutschen anreisen. Das Rutschvergnügen sei übrigens kostenlos, betonte Bürsmeier-Nauert. Die neuste Errungenschaft für das Sportbad am Harberg sind drei neue Sonnenschirme mit vielen Funktionen und leicht bedienbar – ebenfalls vom Förderverein Freibad Neubeckum spendiert.


37-777_badegast_freibad_neubeckum_1
Bild: Steigende Be
sucherzahlen ob des sonnigen Wetters und Begrüßung des 37.777sten Badegast: (v.l.) Mechthild Bürsmeier-Nauert, Sven Küsters (Fachangestellter für Bäderbetriebe), Alvina Haffner, Danny Wischeropp, Talisha Haffner, Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann und Melanie Wenzel (Fachdienst Finanzen und Controlling der Stadt Beckum) genossen den schönen Anlass.