Browsed by
Autor: admin

Freibad-Saison unter strengen Regeln

Freibad-Saison unter strengen Regeln


Neubeckum (himm) – Am Sonntag, 24. Mai, fällt in Neubeckum der Startschuss zur Freibadsaison. Ab 9 Uhr erfolgt der Einlass in die Anlage. Für Badegäste ist dort aber vorläufig nichts mehr, wie es früher war. Jeder Besucher muss  ein Formular ausfüllen mit Namen, Adresse und Telefonnummer. Die Maßnahme dient  der Rückverfolgung der Infektionskette bei einer etwaigen Ansteckung mit dem Coronavirus. Kein Gast darf außerdem länger als drei Stunden verweilen. Die Zahl ist auf 113 Schwimmer auf einmal begrenzt.
Der Bäderbetrieb wird in mehreren Schichten gefahren: montags von 9 bis 12 Uhr, von 12.30 bis 16.30 Uhr sowie von 17 bis 20 Uhr; dienstags bis freitags von 6.15 bis 8.30 Uhr, von 9 bis 12 Uhr, von 12.30 bis 16.30 Uhr und von 17 bis 20 Uhr. Samstags zieht sich der Badespaß von 8 bis 11 Uhr, von 11.30 bis 14.30 Uhr und von 15 bis 18 Uhr hin, sonntags von 9 bis 11 Uhr und von 11.30 bis 14.30 Uhr. Die letzten Schwimmer dürfen von 15 bis 18 Uhr ihre Bahnen ziehen. Zwischen jeder Schicht liegt eine halbstündige Pause, die vom Bäderteam genutzt wird, um Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten zu erledigen. Die Badegäste, deren Zeitkonto abgelaufen ist, haben Platz zu machen für Neuankömmlinge. Für sich selbst und maximal fünf weitere Personen kann jeder für ein Zeitfenster von einer Woche Tickets online reservieren. Der verpflichtende Personalbogen ist von der Homepage der Stadt Beckum herunterladbar. Stornierungen sind möglich, wenn nötig. Es liegen zudem Tickets an der Freibadkasse aus, die kontaktlos erworben werden. Dazu gehören zudem Zehner-, Saison- und Jahreskarten. Die Eintrittspreise bleiben unverändert.
Eine Online-Reservierung ist ab dem 23. Mai möglich. Dauerkartenbesitzer unterliegen ebenfalls der Reservierungsregelung. Wegen der Abstandswahrung sind die Duschen, Umkleiden und Garderobenschränke eingeschränkt zu nutzen. Das übrige Ambiente steht bei Einhaltung der Regelungen zur Verfügung.
Die strengen Verhaltensregeln müssen eingehalten werden, um dem Coronavirus die Stirn zu bieten. „Was in Neubeckum geschieht, wird der Maßstab für Beckum“, erklärte Dr. Karl-Uwe Strothman am gestrigen Dienstag während einer Pressekonferenz auch vor Vorstandsmitgliedern des Fördervereins Freibad Neubeckum. Beckum sei offiziell ja so gut wie Corona frei – unberücksichtigt sei dabei allerdings die Dunkelziffer. Da das Freibad jedoch auch bei Auswärtigen sehr beliebt sei, müssten die vom Land NRW verordneten Auflagen streng eingehalten werden. Wann das Beckumer Freibad öffnen werde, könne er noch nicht sagen.

Bild: Über die neuen Regeln während der Freibadsaison unter „Corona-Bedingungen“ sprachen am Dienstag in gebotener Distanz (v. l.) Conny Becker (Stadt Beckum), Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann, Schwimmmeister Ingo Schwaer, Mechthild Bürsmeier-Nauert, Dirk Funke, Peter Kreft und Conny Kreft (alle Förderverein Freibad Neubeckum) miteinander.
Spendenaktion der Initiative „Zu Hause bleiben – Gutes tun“

Spendenaktion der Initiative „Zu Hause bleiben – Gutes tun“


Mit ihrem letzten Aufruf will die Initiative „Zu Hause bleiben – Gutes tun“ nun auch einen Verein aus dem Ortsteil Neubeckum unterstützen. Weil das Freibad in Neubeckum traditionell Mitte Mai seine Pforten öffnet, soll die Aktion dem Förderverein Freibad Neubeckum e. V. zu Gute kommen.
Aufgrund der Schließung des Freibades, auf zunächst ungewisse Zeit, kommt es zu einem Ausfall bei den Eintrittsgeldern sowie Einnahmen durch die Saisonkarten. Die laufenden Kosten für das Freibad wie beispielsweise für Strom und Wasser fallen jedoch dennoch an. Geld, das dringend zur Steigerung der Attraktivität des Freibades benötigt wird, ist daher nicht vorhanden. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern auch eine bedrohliche Situation.
Denn nur ein attraktives Freibad lockt Besucher an und erzielt mit den Eintrittsgeldern Erträge. Genau an diesem Punkt setzt der Förderverein an. Er bemüht sich auszugleichen, was die Stadt Beckum nicht leisten kann.
In den letzten dreißig Jahren konnten über 300.000 Euro in die Verschönerung des Neubeckumer Freibades investiert werden. Für dieses Jahr wurden bereits zwei Aktionen angestoßen:
Der Förderverein investiert in die Installation einer Matschanlage auf dem Spielplatz und in die Errichtung eines Sonnensegels zur Überdachung des Spielbereichs. Die Gesamtkosten für die beiden Investitionen belaufen sich auf rund 13.500 Euro. Solche Anschaffungen sind nur durch ein hohes Spendenaufkommen möglich. Wichtige Einnahmequellen waren bisher insbesondere die Freibadfeste durch den Verkauf von Kuchen, Bratwurst, Pommes und Getränken. Das diesjährige Freibadfest war für den 11. Juni geplant. An dem Tag sollte der 80. Geburtstag des Schmuckstücks gefeiert werden. Der Vorstand des Fördervereins rechnete daher mit knapp 2.000 Gästen und den daraus resultierenden Einnahmen. Die wird es nun nicht geben.
Daher ruft die Initiative junger Leute zu Spenden an den Förderverein Freibad Neubeckum auf. Nur mit Hilfe von Spendengeldern ist eine weitere Attraktivitätssteigerung des Freibades möglich. Es geht um den Erhalt des Neubeckumer Freibades und viele Besucher, die dort weiterhin ihren Schwimmsport betreiben. Gerade für Familien mit Kindern ist das Freibad ein Ort, in dem Urlaubsstimmung aufkommt.
Die Aktion läuft ab heute, Mittwoch, dem 29. April bis Sonntag, dem 3. Mai, um 20 Uhr. Spenden können per PayPal (paypal.me/zuhausebleiben) überwiesen werden und würden von der Initiative gesammelt am Montag auf das Konto des Fördervereins eitergeleitet. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, den Spendenbetrag direkt auf das Konto des Fördervereins zu überweisen.
Die Bankverbindung des Fördervereins lautet:
Förderverein Freibad Neubeckum e. V.
Volksbank eG
IBAN: DE 69 4126 2501 2300 3132 00
BIC: GENODEM1AHL

Weitere Informationen sind in den sozialen Netzwerken (Facebook: Zu Hause bleiben – Gutes tun, Instagram: @zuhausebleibengutestun) oder per E-Mail: zuhausebleibengutestun@gmx.de erhältlich.
(von Sigrid Himmel)

44444. Badegast der Saison

44444. Badegast der Saison

Neubeckum (himm). Noch eine knappe Minute bis elf Uhr, nun sollte der 44.444. Badegast der Saison hoffentlich im Freibad eintreffen. Mit einem bunten Blumenstrauß in der Hand und einem Gutschein für eine Saisonkarte für 2020 steht Mechthild Bürsmeier-Nauert bereit. Michael Kubny ist ganz in Gedanken als er seine aktuelle Freibadkarte zum Ablesen aus der Geldbörse zieht und absolut nichts ahnt. „Wir haben schon auf Sie gewartet“, rufen plötzlich die Geschäftsführerin des Fördervereins Freibad Neubeckum sowie Cornelia Becker vom Fachdienst Finanzen und Controlling und Schwimmmeisterin Jessica Wolff dem 45-Jährigen im Chor entgegen. Der Neubeckumer staunt nicht schlecht über den Empfang am Freitagmorgen. Wegen seiner Rückenprobleme würde er regelmäßig ein Schwimmtraining im Freibad absolvieren, erklärt Kubny erfreut über das unverhoffte Geschenk im Gespräch mit der „Glocke“. Die Kosten für die Freikarte trägt traditionell der Förderverein Freibad Neubeckum. Nach langer Zeit wieder einen Mann bei einer Schnapszahl empfangen zu dürfen, das fanden die drei Vertreter von Förderverein und Stadt Beckum gestern richtig gut. Wie überhaupt den bisherigen Verlauf der Badesaison: Denn 455 Saisonkarten konnten verkauft werden und 33 Halb-Saisonkarten. Am stärksten frequentiert wurde das Freibad mit 1851 Badegästen am 26. Juni. 14 Tage dauert das Schwimmvergnügen unter freiem Himmel noch. Am 14. September endet die Freibadsaison. Die Pforten des Hallenbades öffnen nahezu nahtlos am 16. September. Im kommenden Jahr wird das Neubeckumer Freibad 80 Jahre alt. Anlass genug, um Geburtstag zu feiern.

Bild : Dem 44.444. Badegast, Michael Kubny (Bildmitte), gratulierten am Freitag (v. l.) Cornelia Becker (Stadt Beckum), Mechtild Bürsmeier-Nauert (Förderverein Freibad Neubeckum) und Schwimmmeisterin Jessica Wolff im Freibad Neubeckum .
Bilder vom Freibadfest 2019

Bilder vom Freibadfest 2019


Fatal error: Call to undefined function array_column() in /homepages/14/d334250431/htdocs/wp/wp-content/plugins/photo-gallery/frontend/views/view.php on line 9