Browsed by
Autor: admin

50000. Besucherin begrüßt

50000. Besucherin begrüßt

Von Sigrid Himmel
Neubeckum (himm). Seit ihrer Kindheit ist das Neubeckumer Freibad im Sommer ein beliebter Anlaufpunkt. „Das ist schon rund 30 Jahre der Fall“, erklärte Melanie Clasberg im „Glocke“-Gespräch. Wie gehabt standen die Fahrten nach Neubeckum auch während der vergangenen Tage bei tropischen Temperaturen unter dem Motto „Ferien im Freibad“. – Nun mit Laura und Lewis, die ihren größten Spaß haben, wenn sie die Riesenrutsche hinunter sausen wie sie versicherten.  Am Mittwochvormittag wurde Melanie Clasberg nun als 50.000. Besucherin in Neubeckums Schmuckkästchen begrüßt. Das sind schon jetzt 10.000 Gäste mehr als am Ende der vergangenen Freibadsaison. Dr. Karl-Uwe Strothmann stand bereits in den Startlöchern, um der Beckumerin höchstpersönlich mit einem bunten Blumenstrauß  zu gratulieren. Zudem erhielt der Stammgast aus der Roten Erde vom Förderverein Freibad Neubeckum einen Gutschein für eine Freibad-Saisonkarte 2019 überreicht. „Obwohl wir noch mitten in der Saison sind, erwarten wir in der kommenden Woche auch in Beckum den 50.000. Badegast“, freute sich der Bürgermeister, dass die beiden Beckumer Bäder auf gute Resonanz stoßen. Eine so stattliche Anzahl von Besuchern habe es zuletzt im Jahre 2010 gegeben, stellte er im Gespräch mit den Vorstandsmitgliedern des Fördervereins Freibad Neubeckum, Mechthild Bürsmeier-Nauert, Heinrich Voß und Peter Kreft, fest.  Der besucherstärkste Tag sei bis jetzt der 27. Juli mit 1599 Badegästen gewesen. 513 Saisonkarten seien verkauft worden, die neu eingeführte Halb-Saisonkarte bislang 72 mal, zog Conny Becker vom Eigenbetrieb Energieversorgung und Bäder vor Ort eine erste Bilanz.

Bild : Feierstunde der besonderen Art : (v.l.) Cornelia Becker (Stadt Beckum), Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann, Lewis Wiemer, Mechtild Bürsmeier-Nauert (Förderverein Freibad Neubeckum), 50.000. Badegast Melanie Clasberg, Ingo Schwaer (Bäderteamleitung), Laura Clasberg, Peter Kreft und Heinrich Voß (beide Förderverein Freibad Neubeckum) .

Förderverein wird 30 Jahre – 2400 Gäste besuchen das Geburtstags-Freibadfest

Förderverein wird 30 Jahre – 2400 Gäste besuchen das Geburtstags-Freibadfest

Quelle: Die Glocke vom  02.06.2018 |

von Sigrid Himmel

Neubeckum (himm). Sie haben alles richtig gemacht, die Neubeckumer Bürger, die vor 30 Jahren den Förderverein Freibad Neubeckum gegründet haben, um die Schließung des Bads am Harberg zu verhindern. Denn an Fronleichnam vergnügten sich rund 2400 Gäste zu Wasser und an Land, um das 30-jährige Bestehen des Vereins und ihr Schmuckkästchen zu feiern.
Dass das Bad jedes Jahr im Mai seine Pforten öffnet, hat Neubeckum in erster Linie Theo Thiemann zu verdanken, der über Jahre Menschen dafür begeistern konnte, sich für Erhalt und Pflege des Freibads zu engagieren. An Mitstreitern hat es ihm nie gemangelt. Im April starb der langjährige Vorsitzende des Fördervereins plötzlich.
Sein Lebenswerk würdigten sowohl der jetzige Vorsitzende Thomas Kleinekemper als auch Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann aus Anlass des Jubiläums. „Wir sind traurig und wehmütig. Schließlich ist es das erste Freibadfest ohne unseren Ehrenvorsitzenden“, sprach Kleinekemper aus, was viele dachten.
„Mit Theo Thiemann haben wir einen wichtigen Kümmerer verloren, einen Freibadfan, einen großartigen Menschen“, beschrieb der Bürgermeister den Verlust.
Anschließend spielte der Spielmannszug Hellbach mit flotten Klängen zum zünftigen Frühschoppen auf, während die Freibadfesthelfer bei 34 Grad im Schweiße ihres Angesichts ihre Gäste mit Leckereien verwöhnten.
Sehenswerte Choreographien zeigten die Synchronschwimmerinnen der SV Brackwede im Wettkampfbecken. Viel Beifall erhielten zudem die Tanzgruppen des TSC Rot-Gold Neubeckum. Ein kurzer Abkühlung bringender Regenschauer und dazu Blues- und Rockmusik gespielt von „The Bluesanovas“ mit Nico und Phillipp Dreier sollte ein toller Schlusspunkt der großartigen Party sein. Die Band hat sich bereits einen Namen in der deutschen Bluesszene gemacht und ihr erstes Album „Bluesanova“ herausgebracht. Bilder: Sigrid Himmel

Bild 1: Die Synchronschwimmerinnen der SV Brackwede erhielten beim Freibadfest in Neubeckum viel Applaus vom Publikum am Beckenrand.


Bild 2: Die Band „The Bluesanovas“ setzte am Donnerstag den gelungenen Schlusspunkt der Party zum 30. Geburtstag des Fördervereins Freibad Neubeckum

.

Bild 3: Viel Beifall erhielten die Gruppen des Tanzsportclubs Rot-Gold Neubeckum für ihre Vorführungen im Freibad. Gleich mehrere TSC-Formationen beteiligten sich am Programm.


Bild 4: Eine Blutbuche als Geschenk nahmen Thomas Kleinekemper (links) und Mechthild Bürsmeier-Nauert von Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann an.

Weitere Bilder hier:

« 1 von 2 »

Frebadfest am 31.05.2018

Frebadfest am 31.05.2018

Beginn 11:00 Uhr

Programm:
– Eröffnung im Beisein des Bürgermeisters,
– Frühschoppen unter Beteiligung des Spielmannszugs Hellbach
– Kaffee und Kuchen
– Darbietungen der Synchronschwimmerinnen der SV Brackwede e.V.
– Tanzdarbietungen durch den TSC Rot-Gold e.V.
– Live-Konzert mit The Bluesanovas
– Essentieller Teil der Nachwuchsbands der deutschen Bluesszene

Unsere Förderer:
30 Jahre Förderverein
30 Jahre FördervereinII

Programm als Download
fvf180011_FO_freibadfest_02kl fvf180011_PL_freibadfest_02kl

Eröffnung der Freibadsaison 2018

Eröffnung der Freibadsaison 2018

Von Sigrid Himmel
Neubeckum (himm). Wetter gut, alles gut. – Schon in der ersten Stunde bevölkerten am gestrigen Sonntag rund 70 Badegäste das Neubeckumer Freibad. Und es sollten noch weit mehr werden. Bei 18 Grad Lufttemperatur und 24 Grad Wassertemperatur fiel auch den Schwimmern des SV Undine der Sprung ins kühle Nass leicht. Die Wasserfreunde richteten traditionell das „kleine Freibadfest“ mit Verköstigung aus. Das Anschwimmen stand unter dem Motto „Zurück zu den Anfängen“ mit nostalgischem Schwimmgerät. Nach der langen Hallenbadsaison freuen sich die Wettkampfschwimmer zudem auf das Training auf der langen Bahn. Kevin Klemm nutzte im Gespräch mit der „Glocke“ ,die Möglichkeit, sich im Namen der Vereinsmitglieder bei den fleißigen Helfern zu bedanken, die das Freibad passend so schmuck hergerichtet hatten. Sein Dank ging zudem an die Stadt Beckum, die auf das schöne Wetter so flexibel reagiert hatte und die Erlaubnis zum Öffnen des Schmuckstücks am Harberg erteilt hatte. Der Vorsitzende des Schwimmvereins Undine hofft nun darauf, dass viele Schwimmer sowie explizit  Nichtschwimmer, den Weg zum Sportbad finden und wies auf Ereignisse wie das Harberg-Pokal-Schwimmen  am 16. und 17. Juni sowie den dritten WasserKibaz (Kinderbewegungsabzeichen)  mit der Partnerkindertagestätte Don Bosco, am 22. Juni hin. Einer freute sich ganz besonders, dass er nun seinen großen Hausswimmingpool wie er ihn nennt, wieder nutzen kann: „Wir sind im Winter immer wieder rund um das Freibad spazieren gegangen und haben heruntergeschaut“, erzählte André Korte, der den Startschuss in die Schwimmsaison sehnsüchtig erwartet hatte.

Bild : Die Sportler des Schwimmvereins Undine richteten am Sonntag ein kleines Fest zur Eröffnung des Neubeckumer Freibades aus und nutzten die Gelegenheit, sich nach der langen Hallenbadsaison mal im Freien auszutoben.

Tiefe Trauer um Theo Thiemann

Tiefe Trauer um Theo Thiemann

Quelle: Die Glocke / Beckum | 07.04.2018 | Seite 17

nachrufbild1_1024

Beckum (gl). In der vergangenen Woche hat der Stadtteil Neubeckum durch den Tod von Theo Thiemann einen vielseitig engagierten und allseits beliebten Mitbürger verloren. Er verstarb völlig unerwartet kurz nach Vollendung seines 80. Lebensjahrs.

Theo Thiemann war ein echter Aktivposten in seinem Geburtsort Neubeckum, wie es in einem Nachruf des Fördervereins Freibad Neubeckum heißt. So wirkte er im Karnevalsverein „Wir vom Schienenstrang“ genauso mit wie in den Schützenvereinen und im SV Neubeckum. Der Schwerpunkt seines Engagements lag aber auf dem Schwimmsport. So war er viele Jahre erfolgreich als Vorsitzender des SV Undine tätig. Auch die Gründung des Fördervereins des Freibads Neubeckum erfolgte 1988 aufgrund seines Engagements. Auch hier war er viele Jahre von 1994 bis 2008 Vorsitzender und hat in dieser Zeit viele kleine und große Projekte durchgeführt.

Theo Thiemann zeichnete sich dadurch aus, dass er von seinen Themen begeistert war und andere mit dieser Begeisterung anstecken konnte. Sympathisch, beliebt und uneitel verfolgte er die Projekte, die ihm am Herzen lagen. Hierzu gehörten zum Beispiel der Bau der Wasserrutschbahnen und des neuen Kinderplanschbeckens.

Es gelang ihm immer wieder, neue Mitglieder zu gewinnen, Sponsoren zu finden und die freiwilligen Helfer für die Freibadfeste und den Weihnachtsmarkt bei der Stange zu halten. Und natürlich hat er auch selbst tatkräftig mit angepackt.

Als Dank für diese herausragenden Leistungen wurde er 2008 zum Ehrenvorsitzenden des Fördervereins ernannt und erhielt als Ehrenschwimmer freien Eintritt ins Freibad Neubeckum auf Lebenszeit.

Viele Neubeckumer trauern mit seiner Lebensgefährtin und den drei Töchtern und ihren Familien um Theo Thiemann, der am kommenden Dienstag beerdigt wird.

Adler-Apotheke spendet 1000 Euro

Adler-Apotheke spendet 1000 Euro

Neubeckum (himm). Der Förderverein Freibad Neubeckum kann sich über eine Finanzspritze seitens der Neubeckumer Adler-Apotheke freuen. Martin Wülfing überreichte jetzt dem Ersten Vorsitzenden des Vereins, Thomas Kleinekemper, eine Spende in Höhe von 1000 Euro. Für das Jahr 2018 sei zwar kein größeres Projekt in der „Pipeline“, da die Finanzierung der beiden Rutschen im Freibad schon eine ganz schöne finanzielle Herausforderung sei, so Thomas Kleinekemper. Zum 30-jährigen Jubiläum des Fördervereins kommt die Zuwendung allerdings gerade richtig. Das soll beim Freibadfest an Fronleichnam, Donnerstag, den 31. Mai, gebührend gefeiert werden. Als Bonbon des Rahmenprogramms kann Thomas Kleinekemper dann erneut die „Bluesanovas“ präsentieren. Die jungen Musiker, zu denen auch Nico und Philipp Dreier gehören, geben in der Zeit von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr ein Konzert. Dann kommen die Freunde des Jazz und Blues so richtig auf ihre Kosten. Übrigens macht eine Spende von Thomas Dreier zusammen mit Björn Heumann, Franz Fuest und dem St. Anna-Zentrum das Engagement der jungen Musiker möglich.

Spende_ Wülfing_1000_Euro
Bild Adler-Apotheke Wülfing: Bei der Spendenübergabe: (v.l.) Thomas Dreier, Vorsitzender des Fördervereins und Apotheker Martin Wülfing.

75_Jahre Freibad_Nb

Bild Sigrid Himmel: Unser Bild zeigt die „Bluesanovas“ während der Feierlichkeiten zu „75 Jahre Freibad Neubeckum“ im Jahre 2015.

40000. Freibadgast mit einem Präsent überrascht

40000. Freibadgast mit einem Präsent überrascht

Quelle: Die Glocke ,| Beckum | 06.09.2017 | Seite 16

Freude bei Christa Hradek
40000. Freibadgast mit einem Präsent überrascht
Neubeckum (bfe). Trotz des durchwachsenen Sommers konnte die 40?000. Besucherin im Freibad Neubeckum begrüßt werden.
Mitarbeiterinnen der Stadt Beckum und des Fördervereins überraschten Christa Hradek mit einem Blumenstrauß und einen Gutschein für eine Freibad-Saisonkarte. Christa Hradek aus Neubeckum ist regelmäßige Besucherin des Freibades. „Ich gehe mindestens dreimal die Woche schwimmen“, sagte sie, „ich freue mich sehr über den Gutschein und bin auch sonst mit den Angeboten im Neubeckumer Freibad sehr zufrieden.“
Eröffnet wurde das Freibad am 14. Mai. Besucherstärkster Tag war der 29. August mit 1399 Badegästen. Die gesamte Freibadsaison in Neubeckum bot den Gästen eine Menge Attraktionen. Ob das Freibadfest des Fördervereins am 15. Juni oder die Pool-Party mit einer Eventagentur am 28. Juli – die Sonderveranstaltungen waren immer ein voller Erfolg. „In beiden Freibäder kamen leider in dieser Saison jeweils 3000 Besucher weniger“, berichtete Conny Becker vom Eigenbetrieb Beckumer Bäder.
Die Beckumer Freibäder schließen mit Ablauf des 10. Septembers. Das Hallenbad öffnet am 11. September.
40000_Besucher_Freibad
Bild  Fernkorn: Feierstunde der besonderen Art: (v.?l.) Maria Schlieper (Stadt Beckum), Mechtild Bürsmeier-Nauert (Förderverein), der 40?000. Badegast Christa Hradek, Ingo Schwaer (Teamleiter), Conny Becker (Eigenbetrieb) und Theo Thiemann (Förderverein)

Poolparty 2017

Poolparty 2017

Wenn das Wasser plötzlich grün wird

Neubeckum (mag). Man wird bescheiden in diesem Sommer: Cornelia Becker vom Eigenbetrieb Energieversorgung und Bäder der Stadt Beckum blickt achselzuckend zum Himmel und stellt trocken fest: „Es könnte noch schlimmer sein.“ Immerhin: Bei der „Sommer-Pool-Party“ im Freibad Neubeckum bleibt es größtenteils trocken.

Das ist angesichts der verregneten Woche keineswegs selbstverständlich. Und es scheint, als nutzten auch die Kinder jede noch so kleine Sonnenphase, um sich im Wasser auszutoben. Eine tapfere Gruppe hat jedenfalls großen Spaß an dem Animationsprogramm mit der Agentur „Poolevents“. Wasserspielgeräte lassen keine Langeweile aufkommen. Und auch an Land gibt es verschiedene Aktionen, die gute Laune machen.

Ob Bananenwippe, „Freeclimbing“ auf einem Kletterberg, „Bodypainting“ oder eine gigantische Laufmatte – wer anfangs bei Temperaturen um 20 Grad zittert, wenn er aus dem Wasser kommt, wärmt sich schnell auf. Teamleiter Matthias Tschirner macht auch als DJ eine gute Figur und spielt einen Sommerhit nach dem anderen.

Zum dritten Mal findet die Poolparty statt. Cornelia Becker gibt offen zu, vor Beginn immer wieder sorgenvoll den Wetterbericht verfolgt zu haben.

 

80 wilde Partys pro Jahr

Neubeckum (mag). Vor der Party ist nach der Party: Das Agentur-Team um Matthias Tschirner ist mit DJ-Ausrüstung und Spielgeräten ständig unterwegs. 80 Partys im Jahr organisiert Tschirner. Dabei heizt er die Stimmung mit seiner launigen Moderation immer wieder an. Gestern noch in Neubeckum, geht es heute in Bispingen weiter. Dass das Wetter nicht immer mitspielt, bringt den erfahrenen Teamleiter nicht aus der Ruhe. Im Optimalfall wechselt man vom Freibad in ein angeschlossenes Hallenbad.

Einen Scherz erlauben sich die Teammitglieder immer wieder gerne. „Lass uns den Bademeister ärgern und das Wasser färben“, ruft Matthias Tschirner seiner Gruppe mit einem Augenzwinkern zu. Wenige Sekunden später kommt Farbe ins Spiel.

 

Poolparty_1

Bild1:Die Rutsche war zur Freude von Jolie (8) geöffnet.
Poolparty_2

 

Bild 2:Farb-Chaos: Andreas von der Agentur „Poolevents“ überraschte die Kinder damit, dass sie auf einmal im grün-gelben Wasser schwammen. Zahlreiche Kinder nahmen trotz des durchwachsenen Wetters teil.

 

Poolparty_3

Bild 3: Und Absprung: Teamleiter Matthias Tschirner hatte die Gruppe im Griff und machte Stimmung

 

Quelle: Die Glocke

————–

Bilder